2007: Pfarrer Kurt Weigel

Pfarrer Kurt Weigel

erhielt den J.A. Comenius-Preis für sein pädagogisches, kommunales und pastorales Engagement. In Wort, Schrift und Tat verwirklicht er den alten Communio-Gedanken des J.A. Comenius, der darauf hinausläuft, alle Menschen das Ganze von Grund auf zu lehren: omnes, omnia, omnino.

Pfarrer Kurt Weigel wurde am 19. März 1950 in Cloppenburg geboren. Nach seinem Abitur studierte er kath. Theologie und Philosophie in Münster, wo er auch zum Priester geweiht wurde. Danach war er von 1980 bis 1985 Pfarrvikar in der St. Willehad-Gemeinde auf Wangerooge. Anschließend war er neun Jahre lang im Limburger Priesterseminar als Subregens und Spiritual tätig. 1994 kehrte er nach Wangerooge zu „seiner“ Pfarrei zurück und ist seitdem dort als „ihr“ Pfarrer tätig. Neben der Betreuung der relativ kleinen kath. Pfarrei ist Pfarrer Weigel weit über die Insel hinaus als ein ungewöhnlicher Urlauber-Seelsorger bekannt geworden: Mit Hilfe von wechselnden Teams verhilft er besonders denjenigen Menschen zu einem christlichen Leben, die dieser Überzeugung – aus welchen Gründen auch immer – entfremdet worden sind. Darüber hinaus ist er auch als Buchautor bekannt, ebenso kennen ihn viele von seinen CD-Veröffentlichungen, Rundfunk- und Fernsehauftritten.

Die mit dem Preis verbundene Geldsumme von 25.000 €, die lt. Satzung der Comenius-Stiftung weitergegeben werden müssen, hat Pfarrer Weigel dem KiBiKu-Projekt zur Verfügung gestellt: Wangerooger Kinder und Jugendliche sollen durch Kunst Bildung erfahren und vor allem mit Künstlern verschiedener Sparten ihnen gemäße Projekte verwirklichen.